Mehr Zeit für das Wesentliche

 

 

Vor ca. 15 Jahren begannen die Gründer der Consido Estate als Software-Trainer und Berater für über 750 Kunden aus der Wohnungswirtschaft.

 
Aus Softwaredienstleistern wurden kaufmännische Dienstleister mit einem Gespür nicht nur für die Zahlen, sondern auch für die Menschen der Branche. Heute unterstützt die Consido Estate Ihre Kunden wo immer auch Engpässe im kaufmännischen Bereich entstehen. Von der kurzfristigen Stammdatenerfassung über die Buchhaltung bis hin zur Abrechnungserstellung – überall ist die Consido in den verschiedensten Softwaresystemen Ihr Partner.

 

Da das Thema Dokumentenmanagement immer wichtiger wird, stellt die Consido dafür eine neue umfassende Lösung bereit: consido dms. Neben der Erfassung und Bearbeitung aller anfallenden Dokumente unterstützen die integrierten Workflows effektiv die Arbeitsabläufe der Benutzer.

 

News:

 

09/2014

 

Ein Relauch unserer Webseite steht kurz bevor. Bis zum Launch werden keine Inhalte aktualisiert.

 

11/2013

 

Die consido hat bei den ersten Kunden die Umstellung vom alten Lastschrifteinzugsverfahren auf den Sepa Zahlungsverkehr abgeschlossen.

 

01/2013  

 

Zum 1.1.2013 hat die consido die komplette kaufmännische Verwaltung für ein Gewerbeportfolio mit 15 Objekten übernommen. Die Bandbreite reicht von Bürohochhäusern bis zu großen Einkaufszentren. Dabei wird der gesamte kaufmännische Bereich von der Eingangsrechnung über den Zahlungsverkehr bis zur Nebenkostenabrechnung abgewickelt.

 

12/2012

 

Die consido beweist ihre Leistungsfähigkeit und hilft einem großen Verwalter aus der Patsche. In nur 1,5 Monaten wurden für 200 Objekte Nebenkostenabrechnungen rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest erzeugt und zugestellt.

 

04/2012

 

Der Startschuss für eine firmeneigene Wiki, der considowiki ist gefallen.

Die considowiki ermöglicht ein professionelles, systematisches und unkompliziertes Wissensmanagement. Mit einem Wiki kann das gesamte Unternehmens-Know-how strukturiert abgebildet, aktiv genutzt und organisch erweitert werden. Der Wissenstransfer z.B. im Krankheitsfalle ist nunmehr problemlos möglich.

 

Für ältere News schauen Sie bitte in unser Newsarchiv.